HSV Schlegel e.V.


Frühjahrsprüfung am 08.04.2018

Am 08.04.2018 hatte der HSV Schlegel seine Frühjahrsprüfung bei herrlichstem Sonnenschein.

Am Start waren die Prüfungen: 2 x SKN (Sachkundenachweis), 1 x FH2 (Fährtenhundeprüfung), 4 x BH (Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil), 1 x IPO1, 1 x IPO2 und 2 x IPO3.

Begonnen wurde morgens mit Sachkundenachweisen. Beide Teilnehmer, Denise Berndt und Claudia Lamm, konnten diese mit Bravour meistern.

Weiter ging es dann an die Fährtenarbeit auf nicht einfachem Gelände. Begonnen hat hier Lisa Stenglein mit ihrer IPO1. Lila konnte diese Disziplin mit einem hervorragenden Ergebnis (98 Punkte) abschließen. Weiter ging es mit der Fährte der IPO2. Yvonne Hertkorn und Tony (HSV Schlegel) hatten leider etwas Pech und Tony lief 10 m über den letzten Winkel. So muss hier leider mit einem „mangelhaft“ abgebrochen werden. Nun ging es mit den Fährten der IPO3 ins Gelände. Bianca Schneider mit Wespe erkämpften sich 78 Punkte und Max Malzer mit Latigo 90 Punkte.
Danach gingen Jörg Pahl und Xaver (HSV Schlegel) an den Start und arbeiteten ihre FH2 aus. Die FH Prüfung unterscheidet sich in der Länge der Schritte sowie der Liegezeit zu den IPO-Fährten.
Xaver erarbeitete sich stolze 91 Punkte.

Zurück am Platz ging es weiter mit den IPO-Unterordnungen. Alle Hunde zeigten eine schöne, freudige und triebbeständige Arbeit!
Lisa und Lila erhielten für ihre Präsentation 93 Punkte (IPO1), Yvonne und Tony 90 Punkte (IPO2), Bianca und Wespe (IPO3) 85 Punkte und Max und Latigo 89 Punkte (89 Punkte).

Nach einer kurzen Pause folgten die Unterordnungen der BH-Prüflinge.
Auch hier zeigten alle Hunde eine schöne freudige Arbeit!
Am Start waren: Jennifer Götz mit Lilly (HSV Schlegel), Chiara Marx mit Mika, Albert Ruppaner mit Esmir und Ramona Los mit Orlanda.
Alle BH-Starter konnten die Prüfung meistern, ausgenommen Orlanda. Orlanda hatte einen „Clown“ gefrühstückt und nahm die Arbeit heute nicht so ernst. Leider reichte es nicht mehr zum Bestehen der Prüfung.
Im Verkehrsteil, wo alle BH-Hunde ihre Alltagstauglichkeit (z.B. Menschengruppen, fremde Hunde, fahrende Autos, Fahrradfahrer, Jogger, etc.) unter Beweis stellen müssen, zeigten sich alle Vierbeiner souverän und es gab keine Beanstandungen!

Als letzte Disziplin startete nun der Schutzdienst. Auch hier konnten alle Hunde überzeugen!
Lisa und Lila erhielten 95 Punkte (gesamt: 286 Punkte), Yvonne und Tony 90 Punkte (gesamt: 221 Punkte – durch den Abbruch in der Fährte konnte das Prüfungsziel leider nicht erreicht werden), Bianca und Wespe 91 Punkte (gesamt: 254 Punkte) und Max und Latigo 96 Punkte (gesamt: 275 Punkte).

Wir danken allen Helfern, Beteiligten, Teilnehmern und Besuchern dieser Prüfung! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

Besonderer Dank gilt:
Cathrin Schneider für das faire Richten!
Igor Pfeifer, der sich kurzfristig als Schutzdiensthelfer zur Verfügung stellte und einen Top Job gemacht hat!
Rainer Rödel für das Legen der FH-Prüfung!
Ralph Schmidt für das Legen der IPO-Fährten und das kurzfristige Einspringen!
Unseren Landwirten Hölzel und Mergner für das zur Verfügung stellen des Fährtengeländes!

Es war für uns alle eine sehr schöne Veranstaltung und wir waren überwältigt von der hohen Besucherzahl!


Wir danken der Firma Krüger Systeme (www.krueger-systeme.com bzw. dogstation.de) recht herzlich für den Kotbeutelspender, der auf dem Vereinsgelände ab sofort für Hundesportler und Spaziergänger zur Verfügung steht. 


Über uns

Artikel aus dem Köditzer Mitteilungsblatt (Ausg. Sep 2017):

 

Der HSV (Hundesportverein) Schlegel e.V. wurde im Juli 2016 gegründet und ist Mitglied des Bayerischen Landesverbandes für Hundesport (BLV).

 

Aktuell besteht der Verein aus 11 Mitgliedern (Inzwischen 16 Mitglieder). Ansässig ist der HSV Schlegel auf dem Vereinsgelände der TSG Schlegel, das freundlicherweise zur Verfügung gestellt wird. Zweck und Ziel des Vereins ist es, mit Gleichgesinnten gemeinsam Gebrauchshundesport zu betreiben.

 

Gebrauchshundesport oder auch IPO besteht aus mehreren Prüfungsdisziplinen:
IPO 1 – 3 : Bestehend aus Fährte (hier muss der Hund eine gelegte Fährte/Spur nachsuchen und dort liegende Gegenstände finden und diese verweisen), Unterordnung (u.a. bestehend aus Fußlaufen, Sitz, Platz, Steh, Apportieren und Voraussenden) sowie dem Schutzdienst (hier muss der Hund Reviere umlaufen und einen Scheintäter stellen und mit diesem – im Gehorsam des Hundeführers – um eine Beute, den Schutzärmel, kämpfen). 
Fährte: Schwerpunkt ist hier die reine Sucharbeit, die sich im Schwierigkeitsgrad sowie der Länge von der o.g. Fährte unterscheidet 
BHG 1 – 3: reine Unterordnungsprüfung (ohne Fährte und Schutzdienst)

 

Voraussetzung für jede dieser Prüfungen ist die Begleithundeprüfung, die aus einem Unterordnungsteil und einem Verkehrsteil besteht (hier wird der Hund in typischen Alltagssituationen getestet wie bspw. Reaktionen bei Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern, etc.).

 

Am besten geeignet sind für diese Sportart die typischen Gebrauchshunderassen wie z.B. der Deutsche Schäferhund, Malinois, Dobermann, Hovawart, etc. Aber auch viele andere Rassen und Mischlinge finden richtig Spaß und Gefallen an diesem Sport, denn Grundlage ist eine gute und vertraute Beziehung zum Hundeführer. Ohne eine gute Bindung zwischen Hund und Hundeführer ist eine freudige Arbeit und Spaß beim Training unmöglich, sowie ein gutes Fress-/Spiel- und Beuteverhalten.

 

Im Juni 2017 konnte der HSV Schlegel seine erste Prüfung durchführen, an der auch externe Teilnehmer teilnahmen. An dieser Stelle auch noch einmal vielen herzlichen Dank an die Landwirte, die uns ihr Gelände für die Fährtenarbeit zur Verfügung gestellt haben! Auch nächstes Jahr soll es wieder eine Prüfung geben. Interessierte sind nach Absprache jederzeit herzlich willkommen! 


Weitere Infos findet man unter www.hsv-schlegel.de.

 

http://www.gemeinde-koeditz.de